Leer~

Gestern hat mein freund fast geheult.
Wir haben darüber geredet wie wir zusammen gekommen sind.
Zusatzinformation: er stand seit fast 10 monaten auf mich, ich war seit 6 monaten in ihn verliebt also hat es wirklich lange gedauert bis endlich was passiert ist.
Er meinte er hätte die ganze zeit gedacht ich würde es nicht wollen also hab ich die wahrheit gesagt. “Wieso sollte ich nicht wollen? Wieso sollte ich dich nicht wollen?”
Aber irgendwie habe ich auch gelogen. Denn ich konnte nichts mehr spühren. Ich konnte keine liebe mehr in mir finden, gleichzeitig war ich aber davon überzeugt in ihn verliebt zu sein.
Und dann war da noch dieser zweite ironische gedanke. “Wieso sollte ich nicht wollen? Wieso sollte ich dich nicht wollen? Wo du dich doch nen scheiß für mich interessierst? Mir sagst ich soll einfach aufhören obwohl du nicht mal gesehen hast von was du da eigentlich sprichst?”
Ich bin komisch.
Und ich bin undankbar.
Er war überglücklich und hat mich an sich gedrückt.
Und ich war hohl und leer. Habe nicht sonderlich viel gespührt außer selbsthass weil ich ihm nicht geglaubt habe und so alles zerstört hab.
Und es hat sich angefühlt als ob er sich an mich geklammert hätte. Nicht als ob ich mich jemals an ihn lehnen könnte. Nicht als ob ich ihm jemals sagen oder zeigen könnte was in mir drin passiert.
Und wenn ich ihm sage, dass ich ihn vermisse lüge ich, weil ich es denke, aber ich weiß nicht ob es das wirklich ist.
Als ob ich noch irgendwas fühlen würde.